Effizientes Datenmanagement und smartes Variantenmanagement

ERP-Software in der Möbelfertigung: Erfolgsfaktor Variantenmanagement

Deutsche Möbelfertiger stehen unter permanentem Druck: Wachsender Wettbewerb aus dem Ausland, mehr Kundenorientierung, sinkende Losgrößen bei steigender Produktvielfalt und die Forderung nach immer kürzeren Lieferzeiten stellen Möbelhersteller und ihre ERP-Software heute vor große Herausforderungen. Da viele klassische ERP-Systeme nur bedingt auf die heutigen Anforderungen von Auftrags-, Projekt-, Einzel- oder Variantenfertigern in den Kollaborationsnetzwerken der  Industrie 4.0 zugeschnitten sind, erkaufen sich Möbelfertiger die notwendige Flexibilität in der Fertigung vielfach auf Kosten fehlender Effizienz in den Abläufen. Ein steigender Preis- und Wettbewerbsdruck sind das Ergebnis – ein Teufelskreis.

Dabei bietet gerade die wachsende Digitalisierung Chancen, die eigene Wettbewerbsposition durch aktives Handeln, transparente Prozesse und Kundenorientierung zu verbessern. Anspruchsvolle Fertigungsprozesse wie in der Holz-, Metallverarbeitungs- und Möbelindustrie erfordern daher eine variantenorientierte Prozesslogik in der IT, die neben einem automatisierten Datenmanagement auch gleichzeitig das erfolgskritische Controlling des Variantenmanagements hinsichtlich Kosten, Komplexität und Qualität gewährleisten kann. Nur wenn ein Unternehmen in der Lage ist, eine stetig wachsende Variantenvielfalt bei gleichzeitig sinkender Stückzahl zu wirtschaftlich bedienen, wird es seinen Marktwert erhöhen können.

Quelle: REISS Büromöbel GmbH
Quelle: Mauser Sitzkultur GmbH
ERP-System VlexPlus: Vorteile für die Möbelindustrie

Next Generation ERP Lösung VlexPlus: Ihr Vorteil

Zwar bedeuten individuelle Kundenwünsche für Möbelhersteller einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil - aber nur wenn diese schnell, effizient und kaufmännisch sinnvoll realisiert werden können. Denn wenn die Zahl der Varianten steigt und die Stückzahlen sinken, sinkt beim Möbelfertiger auch die Effizienz. Datenvolumen, Produktkonfiguration, Kalkulation, Prozessplanung und Rechnungslegung geraten schnell außer Kontrolle, da gängige ERP-Software-Anwendungen oft überfordert sind.

Wettbewerbsvorteile bietet eine maßgeschneiderte ERP-Software, die individuell auf die Anforderungen des Möbelfertigers angepasst ist. Die VLEXsoftware+consulting gmbh hat mit VlexPlus eine Next-Generation-ERP-Software entwickelt, die eigens zu dem Zweck konzipiert wurde, Fertigern und Händlern die Produktkonfiguration und den Umgang mit Varianten nachhaltig zu erleichtern. So können spezielle Kundenanforderungen mit einem hohen Automatisierungsgrad effizient erfüllt werden. Der Vorteil: Sämtliche Prozesse rund um die Konfiguration, Planung und Distribution der unterschiedlichsten Artikelvarianten bleiben unter Kontrolle.

Branchenlösung für Möbelfertiger

Branchenlösung für Möbelfertiger: VlexPlus ERP-Software

Dank der durchgängigen Variantenlogik behalten Möbelfertiger und Möbelhändler jederzeit den Überblick, welche Optionen technisch machbar sind, was diese kosten und wann sie geliefert werden können. Dabei wurde das Varianten-Management tief in sämtliche kaufmännischen Bereiche von VlexPlus ERP integriert, was die ERP-Software zur Basis für ein investitionssicheres, kundenorientiertes und zukunftsfähiges Unternehmen macht. Dank des Einsatzes modernster Webtechnologien, 40-jähriger Branchenkompetenz und eines internationalen Partnernetzwerks sind Möbelfertiger für eine investitionssichere Zukunft im digitalen Zeitalter gerüstet.

Bei VlexPlus dreht sich alles um Varianten. Als vielfach ausgezeichnete ERP-Software und Branchenlösung erleichtert VlexPlus Möbelherstellern nachhaltig den Umgang mit Variantendaten, Arbeitsplänen und Stücklisten und erfüllt zudem spezielle Kundenanforderungen mit einem hohen Automatisierungsgrad.

Quelle: Signet Wohnmöbel GmbH & Co. KG
Quelle: REISS Büromöbel GmbH
ERP System VlexPlus im Praxiseinsatz in der Möbelindustrie

„Mit der Systemumstellung haben wir die Grundlage für die Digitalisierung unserer Fertigungs- und Organisationsstrukturen geschaffen und sind überdies imstande, eine Fertigung mit Losgröße 1 sicherzustellen, ohne dass dies zu Lasten unserer Wirtschaftlichkeit geht. Durch die Möglichkeit, die Fertigung flexibel etwa von der Losgrößenfertigung auf eine tagweise Einzelfertigung umzustellen, können wir künftig bei Bedarf auch die Durchlaufzeiten gezielt verringern.“

Ulrich Weishaupt
Geschäftsführer

weiterlesen

Kontakt

Sie interessieren sich für das Next Generation ERP VlexPlus? Holen Sie sich direkte Informationen. Sprechen Sie mit mir. Ich berate Sie gerne.

Herr Thomas Feike steht Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Rufen Sie an unter +49 92 21 - 691 7744 oder schreiben Sie direkt an thomas.feike@vlexplus.com