01/29/2015

CeBIT 2015: VlexPlus ebnet Fertigern den Weg zur Industrie 4.0

Smart Factory, Internet der Dinge und Industrie 4.0 – mit diesen Konzepten zu mehr Automatisierung, Selbststeuerung und Vernetzung sehen sich heute immer mehr Fertigungsbetriebe konfrontiert. Der Kulmbacher Spezialist für Web-basierte ERP-Software im Industrieumfeld VLEXsoftware+consulting gmbh zeigt auf der diesjährigen CeBIT am Stand E04 in Halle 5 (ERP-Park), wie sich Fertigungsunternehmen für die Industrieproduktion der Zukunft rüsten und in der IT eine flexible Produktionsumgebung, eine integrierte Systemlandschaft und ein effizientes Datenmanagement miteinander in Einklang bringen lassen.

Kulmbach, den 29.01.2015 – Kundenorientierter fertigen und neue Absatzmärkte adressieren, darin sehen viele Produktionsunternehmen künftige Wachstumspotenziale. Die stetig abnehmende Fertigungstiefe bei gleichzeitig ansteigender Variantenvielfalt führt jedoch nicht selten zu Lasten der Prozesseffizienz in Vertrieb, Beschaffung und Fertigung. „Die Bundesregierung bringt dieses Problem mit ihrer Forderung nach der „Industrie 4.0“ auf den Punkt, die die künftig starke Individualisierung der Produkte in Verbindung mit mehr Flexibilität in der Fertigung und Integration von Drittsystemen in den Fokus dieses Konzeptes stellt“, betont Thomas Feike, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb der VLEXsoftware+consulting gmbh. „Um das wachsende Datenvolumen im Zusammenhang mit Artikelstammdaten, Konfigurationsbedingungen, Stücklisten und Arbeitsplänen weiterhin beherrschbar zu machen, erfordert es ein tief integriertes Variantenmanagement und eine intelligente Planung, Steuerung und Überwachung der komplexen Auftrags- und Fertigungsprozesse.“

VlexPlus wurde speziell für diesen Zweck auf Basis modernster Webstechnologien entwickelt und unterstützt Fertiger nicht nur bei dem effektiven Zusammenspiel von fertigungsnahen, logistischen und betriebswirtschaftlichen Prozessen, sondern sorgt mit durchgängigen Automationsroutinen des Konfigurationsregelwerkes auch für ein Minimum an Datenerfassungs- und Pflegeaufwand. Mit dem zugrundeliegenden Konfigurationskonzept von VlexPlus mit frei definierbaren Sachmerkmalen, Merkmalsausprägungen und Konfigurationsregeln lassen sich ehemals 100.000 Artikel in nur wenige Basisartikel zusammenfassen. Dies schafft Transparenz und erleichtert nachhaltig das Handling sämtlicher auftragsrelevanter Prozesse. Ein schnittstellenfreies Variantenmanagement und ein ausgefeiltes Regelwerk für mehrdimensionale Bedingungen bei der Produktkonfiguration ermöglichen zudem eine effektive und zuverlässige Preisfindung, Konfiguration, Materialdisposition und Planung.

Mit VlexPlus zur Smart Factory

Dank Multisite-Fähigkeit und offener Schnittstellen für effektive End-to-End Prozesse mit Partnerunternehmen eignet sich VlexPlus auch für komplexe Collaboration-Netzwerke. Mit VlexPlus erhalten Fertiger und Großhändler mit anspruchsvollem Variantenmanagement ein flexibles und durchgängiges System an die Hand, das ein optimales Zusammenspiel der einzelnen Geschäftsbereiche untereinander und mit externen Standorten, Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Lieferanten erlaubt. Möglich macht dies der prozessorientierte und kollaborative Systemaufbau auf Basis neuester Java- und Internet-Technologie, um einerseits Unabhängigkeit von Hardware, Datenbanken und Betriebssystemen zu gewährleisten und andererseits bei Bedarf Prozesse und Drittsysteme nahtlos anbinden zu können. Über die innovative Addon-Infrastruktur lassen sich so Partnerlösungen und „Apps“ auf einfache Weise zu einem voll releasefähigen, Web-basierten und mobil einsetzbaren Gesamtsystem erweitern.

Mit VlexView, eine leistungsstarke Business Intelligence Lösung auf Basis der Analyse- und Reporting-Anwendung QlikView, und der leistungsstarken In-Memory-Plattform lassen sich auch heterogene Unternehmensdaten in Echtzeit verarbeiten und komfortabel über Mobilgeräte ausgeben. Neben VlexPlus präsentiert das Unternehmen auf der CeBIT ebenfalls seine ECM- und Archivierungssoftware sowie sein mobiles Lösungsportfolio, das unter anderem in den Bereichen Business Intelligence, Reporting, Kommissionierung, Versand- und Lagerlogistik sowie für Fertigungsrückmeldungen zum Einsatz kommt. VlexPlus ist in verschiedenen Landes- und Sprachversionen erhältlich und wird sowohl als vor Ort installierbare „Inhouse“- Lösung als auch Cloud-basierte Miet-Lösung angeboten, um die Softwareeinführung speziell für den Mittelstand erschwinglicher und sicherer zu machen.